Windenergie für Jedermann

Als Kleinwindenergieanlagen (KWEA) werden Windräder mit einer Nennleistung bis 500 kW oder einer Windangriffsfläche von bis zu 200 m² bezeichnet. Sie können auch von Privatkunden eingesetzt werden, um den erzeugten Strom ins Netz einzuspeisen und zu verkaufen oder direkt seinen Eigenbedarf zu decken. 

Besonders gut eignen sie sich für Industriegebiete und landwirtschaftlich genutzte Regionen. Eine Besonderheit ist sie auf bereits bestehenden Betriebsgebäuden zu platzieren (s. Abbildung links). So kann die Höhe und damit größere Windgeschwindigkeiten ausgenutzt und die Effizienz gesteigert werden. Auf den Gebäuden werden die KWEA mit Unterkonstruktionen montiert, um so die Kräfte besser abtragen zu können und die Dachkonstruktion zu schonen.

Bei Landwirten werden oft die großen zur Verfügung stehenden Freiflächen genutzt, um die KWEA zu errichten. Dort  können sie eine Höhe von bis zu 40m annehmen. Die häufigste Tragstruktur, die bei KWEA verwendet wird, ist der Gittermast (s. Abbildung rechts) .

Leistungen

Die Bemessung einer Kleinwindenergieanlage ähnelt der für große WEA. Im Rahmen der Bemessung können wir folgende Leistungen anbieten:

  • Modellierung von 3D-Stabwerken
  • Eigenfrequenzanalysen
  • Strukturberechnungen im Grenzzustand der Tragfähigkeit
  • Dynamische Strukturanalysen
  • Statische und dynamische Strukturanalysen
  • Nachweise für Schweiß- und Schraubenverbindungen
  • Ermüdungsberechnungen
  • Entwurf und Bemessung von Tragstrukturen
  • Berechnung von Wellenlasten in Kombination mit anderen Einwirkungen
  • Spannungs- und Stabilitätsnachweise
  • Statisch-konstruktive Begleitung bei Zertifizierungen 
  • Messkonzept für Condition Monitoring System (CMS)
SKI_Logo_600px_72dpi_rgb

Copyright © 2020 SKI Ingenieuers. mbH

SKI Ingenieurges. mbH
Mengendamm 12
30177 Hannover

Tel.:  +49 (0) 511 / 261847-0

Beratende Ingenieure

Ingenieurkammer Niedersachsen

Sachverständigenbeirat

Bundesverband der Windenergie