Silo- und Behälterbau

Neben den Spannungsnachweisen sind auch die globalen und lokalen Stabilitätsfälle zu püfen. Dazu gehören z.B.

  • Umfangsdruckbeulen durch Windlast und/oder Unterdruck
  • Axialdruckbeulen infolge von Dach- und Schneelasten
  • Schubbeulen infolge eines Torsionsmomentes (z.B. Rührwerk) 
  • Lokale Instabilitäten (z.B. Anschlüsse von Konsolen, Mannloch)
  • Nachweis der Unterkonstruktion (z.B. Anschlüsse, Knicken)
  • Verankerung im Fundament (z.B. Fußringsteife, Ankerplatte, Ankerstangen)

Das Portfolio der Behälter, Silos und Tanks umfasst eine Vielsazhl unterschiedlicher Ausführungen und Nutzungen. So gibt es Behälter mit Erdeinbau, Unterkonstruktion oder Zwischen- und Standzarge.

Ansicht von Behältern mit unterschiedlichen Dachkonstruktionen

Genauso unterschiedlich sind die Auführungen der verschiedenen Böden von Klöpper-, Kegel-, Korbbogen- oder Flachboden bis hin zum Trichter.

Je nach Material oder Füllung werden andere Nachweise höher ausgelastet. So bewirken Schüttgüter zusätzliche Axiallasten beim Befüllen oder Leeren oder die Erdbeben, welche beim Axialbeulen zu einer höheren Auslastung führen. Bei Flüssigkeiten sowie Überdruck werden die Zugkräfte im Mantelblech infolge der Ringzugkräften maßgebend. Unterdruck infolge des Betriebs sowie die Windeinwikrung wirken sich auf die Beulnachweise in Umfangsrichtung aus.

Die SKI Ingenieurges. mbH erstellt die statischen und dynamischen Nachweise im Grenzzustand der Tragfähig-, Gebrauchstauglichkeit oder Ermüdung für Silo- und Behälterbauten. Genauso können im Schadensfall Gutachten erstellt werden.

Für spezielle Anwendungen unserer Berechnungstools bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.

SKI_Logo_600px_72dpi_rgb

Copyright © 2020 SKI Ingenieuers. mbH

SKI Ingenieurges. mbH
Mengendamm 12
30177 Hannover

Tel.:  +49 (0) 511 / 261847-0

Beratende Ingenieure

Ingenieurkammer Niedersachsen

Sachverständigenbeirat

Bundesverband der Windenergie