Tripile Gründungsstruktur

Tripile Gründungsstrukturen bestehen aus einer Dreibein-Konstruktion, welche sich im oberen Scheitelbereit verjüngen und zu einem Stützkreuz zusammenschließen. In diesem Bereich werden die Stahlrohrektionen der Windenergieanlage aufgesetzt und angeschlossen. Im unteren Bereich werden drei Gründungpfähle in den Meeresgrund getrieben, auf welche die Tripile Konstruktion aufgesetzt wird. Dieser Prozess wird auch Pre-Pilling bezeichnet, da die Pfähle zuerst gesetzt werden. Die Anordnung der Pfähle entspricht dabei die eines gleichseitigen Dreiecks. Diese Pfahlgründung erfolgt je nach Beschaffenheit des Meerengrundes bis zu einer Tiefe von 30m.

Diese Art der Gründung für Offshore-Bauwerke können bei Wassertiefen zwischen 25 m und 50 m zum Einsatz kommen. Der Vorteil dieser Konstruktion, im Vergleich zu Monopile, liegt darin, dass statt einem Pile nun drei verwendet werden. Dadurch wird die Kraft auf mehrere Piles verteilt, wodurch kleinere Durchmesser erforderlich werden. Dies verringert den Aufwand und Material (Wanddicken) bei der Herstellung, Transport (Durchmesser) und der Montage (Gewicht). Je nach Wassertiefe und Baugrundbeschaffenheit kann die gewählte Gründungsstruktur angepasst werden.

OWEA - Tripile

Unsere Leistungen

Seitens der SKI Ingenieurgesellschaft können die nachfolgenden Leistungen im Bereich von Offshore-Gründungsstrukturen erbracht werden:

  • Eigenfrequenzanalysen
  • Lastsimulationen im Grenzzustand der Tragfähigkeit
  • Berechnungen von Ermüdungslasten im Zeit- und Frequenzbereich
  • Beulanalysen für einzelne Rohrsektionen
  • Nachweise für Schweiß– und Schraubenverbindungen
  • Berechnung von Ringflanschverbindungen
  • Berücksichtigung von Wellenlasten
  • Auslegung von Grouted Joints und Pile-Sleeve-Verbindungen
  • Lokale Spannungs- und Ermüdungsberechnungen für Rohrknoten
  • Spannungs- und Stabilitätsnachweise für die Rohrprofile
SKI_Logo_600px_72dpi_rgb

Copyright © 2020 SKI Ingenieuers. mbH

SKI Ingenieurges. mbH
Mengendamm 12
30177 Hannover

Tel.:  +49 (0) 511 / 261847-0

Beratende Ingenieure

Ingenieurkammer Niedersachsen

Sachverständigenbeirat

Bundesverband der Windenergie